Hochpräsize Waagen – warum die Waagen von Withings am genauesten sind

Hochpräsize Waagen – warum die Waagen von Withings am genauesten sind

Bewegen
Kopiert!

Als Erfinder der ersten vernetzten Waage sehen wir uns dazu verpflichtet, die Wiegeerfahrung der ganzen Familie weiterhin zu verbessern. Außerdem führen wir schrittweise neue Systeme und Funktionen ein, damit unsere Waagen in Sachen Präzision und Genauigkeit und auch in Zukunft die Nase vorn haben. Werfen wir also einen Blick auf diese Unterschiede, die sich für Sie als Kunde positiv auswirken.

 

 

1. Position Control™ – zur Vermeidung haltungsbedingter Messfehler

Haben Sie beim Wiegen bemerkt, wie die Ergebnisse durch Gewichtsverlagerungen zu den Seiten, auf die Zehen oder Fersen beeinflusst werden?
Wenn Sie bei einer normalen Waage (ob vernetzt oder nicht) nicht auf eine aufrechte Haltung achten, so erhalten Sie ein verfälschtes Messergebnis. Allerdings ist es fast unmöglich sicherzustellen, dass man sich nicht signifikant in eine Richtung lehnt.

Die patentierte Position-Control-Technologie von Withings löst dieses Problem. Sie ermöglicht es der Waage, Ihnen jede nicht aufrechte Haltung anzuzeigen und dann so lange mit dem Messen Ihres Gewichts zu warten, bis Ihre Position einwandfrei stimmt.

Unseres Wissens nach verfügt keine andere Personenwaage auf dem Markt über ein vergleichbares System. Klicken Sie hier und erfahren Sie mehr.

 

 

2. Schwerkraftausgleich – für genaue Ergebnisse, egal an welchem Ort

Da die Erde keine perfekte Kugel und ihre geografische Beschaffenheit nicht völlig gleichförmig ist, variiert auch die Stärke des Gravitationsfelds an den verschiedenen Orten ihrer Oberfläche.

Direkt nach der Herstellung werden unsere Waagen noch vor dem weltweiten Versand vor Ort in der Fabrik kalibriert. Und natürlich wird bei dieser nur einmal erforderlichen Kalibrierung auch der Wert der lokalen Erdbeschleunigung berücksichtigt. Außer wenn Sie an einem Ort mit exakt der gleichen Erdanziehungskraft leben, werden die Messergebnisse dieser Waagen somit leicht vom tatsächlichen Gewicht abweichen.

Aus diesem Grund geolokalisieren wir unsere Waagen und kompensieren so die weltweiten Gravitationsunterschiede. Dies wird über das WLAN ermöglicht, mit dem Ihre Waage verbunden ist.

Zum Beispiel wird eine 200 kg schwere Person, die sich mit einer herkömmlichen Waage wiegt, je nach Standort verschiedene Ergebnisse erhalten. Die Abweichung kann ungefähr 1 kg betragen. Wie können Sie also wissen, welcher Wert nun stimmt und Ihr tatsächliches Gewicht angibt?


Mit der Online-Waage und dem Smart Body Analyzer wird Ihr Gewicht an jedem Ort der Welt immer einheitlich gemessen. Somit erhalten Sie mit Ihrer Withings-Waage sowohl in Flensburg als auch in Passau genau die gleichen Ergebnisse.

 

 

 


3. Bodenabstand – zur Vermeidung verfälschter Messergebnisse

Damit eine Waage korrekte Ergebnisse liefert, muss sie auf einer flachen Oberfläche stehen und darf – auch wenn sich jemand daraufstellt – außer mit den vier Standfüßen nicht den Boden berühren. Withings hat dies berücksichtigt:

  • Die vier Füße der Withings-Waagen sind höher als die der Konkurrenz, sodass kein unerwünschter Bodenkontakt möglich ist.
  • Außerdem werden die Withings-Waagen mit vier Teppichfüßen geliefert. Klemmen Sie diese auf die normalen Füße, wenn Sie Ihre Waage auf einen Teppichboden (zum Beispiel in Ihrem Schlafzimmer) stellen möchten.

 

 

 

 

 

4. Großer heller Bildschirm – für leichteres Ablesen Ihrer Messergebnisse

Wir haben die Withings-Waagen nicht nur so gebaut, dass sie absolut präzise Messergebnisse liefern, sondern auch sichergestellt, dass Sie diese bequem vom Bildschirm des Smart Body Analyzers ablesen können.

Nous avons créé les balances Withings pour vous permettre de vous peser avec une grande précision et nous nous sommes aussi assurés que l’écran du Smart Body Analyzer vous permette de lire vos mesures facilement. Les larges écrans d’affichage rétroéclairés de la Balance Connectée et du Smart Body Analyzer sont très faciles à lire. Dazu ist das große und von hinten beleuchtete Display sowohl bei der Online-Waage als auch beim Smart Body Analyzer hervorragend lesbar.

 

 

 

 

 

EXTRA – Kommentare von Promis

CHRIS ANDERSON

In einem Interview mit Lifehacker (November 2012) beantwortete Chris Anderson, ehemaliger Chefredakteur des Magazins WIRED (bis 2012) die Frage, auf welches Gerät er neben Telefon und Computer nicht verzichten könne, mit folgenden Worten:

„Ich bin nicht unbedingt ein Gadget-Geek, aber ich liebe mein iPad und mein Nike Fuelband. Und unsere Withings Online-Waage.“

 

 

LARRY PAGE

Während einer Google I/O-Konferenz im May 2013 in San Francisco sagte Larry Page, Mitbegründer von Google:

„Ich habe mir vor Kurzem eine Waage gekauft, die auch die Luftqualität misst. Dann lädt sie sie ins Internet hoch. Das ist der Hammer!“

 

 

 

JACK DORSEY

In einem Tweet verkündete Jack Dorsey, Mitbegründer von Twitter:

„Treffen mit Withings und JDBlanc. Ich LIEBE dieses Wiscale-Produkt. Großartig! Sie haben mit gerade eines geschenkt!“

 

 

 

 

 

 

 

 

SEAN NOLAN

Der HealthVault-Guru von Microsoft schickte uns vor Kurzem diese Nachricht:

„Ich habe mir meine Withings-Waage vor fast vier Jahren gekauft und sie funktioniert immer noch einwandfrei – ein unglaublich solides und hervorragend verarbeitetes Produkt.“

 

 

 

BEN GREENFIELD

Vor ein paar Monaten erstellte Ben Greenfield, Trainer, Autor, Redner und Sportler, ein Video mit 5 Tipps für schnelle körperliche Erholung nach dem Training. Darin erwähnt er auch die Withings-Waagen:

„Withings macht die besten Waagen. Dafür ist die Firma allgemein bekannt.“

 

 

 

 

ERFAHRUNGSBERICHTE

 

 

MEHR ERFAHREN

Möchten Sie erfahren, worin sich unser Einstiegsprodukt, die Online-Waage, und unser Aushängeschild, der Smart Body Analyzer, unterscheiden?

 

 

 

 

 

Susie Felber

Susie is a writer, comedian, and producer who has worked in TV, film, theater, radio, video games, and online. As the daughter of a hard-working M.D., she's had a lifelong interest in health and is currently on a personal mission to "walk the walk" and get her writer's body in better shape.
Loading Article...