Ein Wettrennen bis zur Ziellinie: Lernen Sie die Marathonläuferin kennen

Ein Wettrennen bis zur Ziellinie: Lernen Sie die Marathonläuferin kennen

Inspirationen
Kopiert!

Wollten Sie schon immer wissen, wie es ist, für einen Marathon zu trainieren? Die Withings-Mitarbeiterin Rachel Glum nimmt Sie mit auf den Weg zu ihrem zweiten Marathon. Dieses Mal mit einem ganz neuen Zeitziel. Erleben Sie Höhen, Tiefen, Herausforderungen und Triumphe, während sie fünf Monate trainiert, um sich für einen Morgen im November vorzubereiten.

Willkommen bei der Marathon-Training-Serie! Begleiten Sie mich, während ich für den Philadelphia-Marathon am 20. November trainiere. Für meinen zweiten Marathon habe ich mir ein hohes Ziel gesteckt: Ich will die Ziellinie in unter 3 Stunden und 35 Minuten erreichen, was mich für den Boston-Marathon qualifizieren würde.

Eine Qualifikation für den Boston-Marathon ist in der Langstreckenlauf-Szene eine große Sache und ein Ziel, das viele während ihrer Rennkarriere anstreben. Ich befolge diesen Boston Marathon Trainingsplan,

BAA10kRachel

Dieses Foto ist von meinem letzten Rennen, dem BAA 10k, das ich mit einer Zeit von 47:42 abschloss. Aber es gab einmal eine Zeit, in der ich nicht einmal anderthalb Kilometer rennen konnte, ohne anzuhalten …

Meine Laufgeschichte

Obwohl ich seit über zehn Jahren ein Fitness-Fan war, dachte ich immer, dass Laufen nichts für mich sei. Meine einzige Erfahrung als Läufer waren die obligatorischen, quälenden 1,6 km-Läufe im Sportunterricht.

Bis ich meinen Freund und seine Laborkollegen in der Uni an einem sonnigen Frühlingstag auf einem 4,8 km-Lauf in Vorbereitung für das Tough Mudder Rennen begleitete. Ich schleppte mich keuchend durch die 5 km, musste oft anhalten, um zu gehen, und fühlte mich überhaupt nicht fit. Dass ich bei einer sportlichen Aktivität so große Probleme hatte, war ein harter Schlag für mein Ego und ich begann zu laufen, um mich zu verbessern. Einige Monate später lief ich zum ersten Mal 5 km, ohne einmal anhalten zu müssen.

Seither sind vier Jahre vergangen und Laufen ist eine meiner größten Leidenschaften geworden. Es hat mir gezeigt, dass ich meine persönlichen Grenzen überwinden kann. Eine Erfahrung, die mir auch in anderen Bereichen meines Lebens nützt. Egal, ob mein erster 5 km-Lauf ohne zu gehen, oder mein erster Marathon letzten Herbst: jedes neue Laufziel schien am Anfang unerreichbar und ich habe mir immer wieder das Gegenteil bewiesen. Laufen ist jetzt meine größte Fitness-Leidenschaft und es hat mir mehr Freude, Unterstützung und Selbstbewusstsein gebracht, als ich mir je hätte erträumen können.

Aber das Training für ein Rennen macht nicht immer Spaß. Es ist herausfordernd, schmutzig, umständlich und zeitaufwendig, aber auch inspirierend, belebend und unterhaltsam. Schauen Sie alle zwei Wochen für ein vollständiges und ehrliches Update über mein Training und Tipps und Tricks für einen erfolgreichen Marathon vorbei, wenn Sie auch mal einen laufen möchten!

***

Angela Chieh

Data & Studies Product Manager at Nokia, Angela believes in a world where data-driven decisions and creativity both have their place. Besides playing with data, she enjoys seeing the steps counter of her tracker increase and looking for the best Sunday brunch spots.
Loading Article...