5 einfache Rezepte für ein gesundes Herz

5 einfache Rezepte für ein gesundes Herz

Essen
Kopiert!

Herzkrankheiten sind derzeit die weltweit häufigste Todesursache, und angesichts der allgegenwärtigen Fast-Food-Verlockungen ist es nicht immer leicht, dafür zu sorgen, dass unser Herz gesund bleibt. Die gute Nachricht ist jedoch, dass bereits simple Veränderungen unserer Ernährungsgewohnheiten die Herzgesundheit drastisch verbessern können. Lesen Sie hier unsere 5 einfachen Rezepte, mit denen Sie Ihrem Herzen etwas Gutes tun können.

Sport, Abnehmen und Stressbewältigung wirken sich allesamt positiv auf die Herzgesundheit aus, doch eine gesunde Ernährung ist das Beste, was Sie für Ihr Herz tun können.

Die folgenden 5 Rezepte sind kinderleicht, lecker und vor allem gut fürs Herz!

Über Nacht eingeweichte Haferflocken

Haferflocken enthalten Ballaststoffe, die den Cholesterinspiegel senken, Antioxidantien, die vor Herzkrankheiten schützen, sowie viele Vitamine und Mineralstoffe, darunter Mangan und Zink. Die Chiasamen und Früchte sorgen derweil für eine erhöhte Zufuhr an Omega-3-Fettsäuren und Antioxidantien.

Zutaten:
120 g Haferflocken
120 ml ungesüßte Mandelmilch
1 TL Chiasamen (optional)
2 TL Süßungsmittel, z. B. Ahornsirup
240 g kleingeschnittene frische Früchte, z. B. Pfirsiche oder Erdbeeren

Alle Zutaten mit Ausnahme der Früchte in einer Schale vermengen und über Nacht in den Kühlschrank stellen. Am nächsten Morgen die kleingeschnittenen Früchte hinzugeben und genießen!

Süßkartoffel auf mexikanische Art

Bohnen schützen erwiesenermaßen vor Entzündungen, Herzkrankheiten und Gewichtszunahme, während Süßkartoffeln dank ihres hohen Potassiumgehalts blutdrucksenkend wirken.

Zutaten:
1 Süßkartoffel
120 g schwarze Bohnen
Je ¼ TL Kreuzkümmel, Chilipulver, Knoblauchpulver
2 EL Salsa

Die Süßkartoffel im Ofen 45 bis 60 Minuten lang backen, bis das Fleisch weich ist. Die schwarzen Bohnen mit den Gewürzen zerdrücken. Die Süßkartoffel aufschneiden und die zerdrückten Bohnen und die Salsa darauf verteilen.

Cäsarsalat mit Cashew-Dressing

Das traditionelle Dressing für den Cäsarsalat ist eine wahre Kalorienbombe, die vor (größtenteils gesättigtem) Fett nur so strotzt und noch dazu nährstoffarm ist. Unser Dressing auf Cashewnuss-Basis ist eine gute Alternative, denn Nüsse senken das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Zutaten:
120 g Cashewnüsse
120 ml Wasser
2 Knoblauchzehen
Saft von 2 kleinen Zitronen
1 EL Dijonsenf
Salz und Pfeffer nach Geschmack

Zutaten in einem Hochgeschwindigkeitsmixer mixen und über Ihre Lieblingssalat- und -gemüsesorten geben. (Ergibt 4 Portionen)

Schoko-Bananen-„Eiscreme“

Bananen enthalten viel Potassium, das den Blutdruck reguliert, und das Kakaopulver steckt voller Antioxidantien, die sich positiv auf die Elastizität der Blutgefäße auswirken. Wenn Sie gefrorene Bananen bisher noch nicht kannten, können Sie sich auf einen überraschenden Genuss freuen!

Zutaten:
2 gefrorene Bananen
1,5 EL Kakaopulver

Die Bananen einfach in Stücke schneiden, in eine Gefriertüte geben und einfrieren. Die Zutaten in einen leistungsstarken Mixer oder eine Küchenmaschine geben und mixen, bis eine cremige Konsistenz erreicht ist, und schon haben Sie ein köstliches, gesundes Schokoladeneis!

Sandwich mit Avocado, Hummus und Salat

Avocados enthalten nicht nur für das Herz gesunde Fette, die den Cholesterinspiegel senken können, sondern auch beträchtliche Mengen an fast 20 weiteren Vitaminen und Mineralstoffen. Gesundes Vollkornbrot und frisches Gemüse tun ein Übriges, um das Risiko von Herzerkrankungen zu mindern.

Zutaten:
2 Scheiben Vollkornbrot
2 EL Hummus
½ Avocado
Salatblätter
Tomatenscheiben

Die Brotscheiben mit dem Hummus bestreichen und nach Belieben mit Avocado, Salatblättern und Tomatenscheiben belegen.

Rachel Glum

Rachel is a copywriter and a fitness enthusiast who enjoys long-distance running, yoga, and strength training. When she isn't editing or exercising, you can find her singing a cappella or cooking healthy vegan meals in her tiny apartment kitchen.
Loading Article...