Daten zeigen, wie Sie Ihrem Herzen etwas Gutes tun können

Daten zeigen, wie Sie Ihrem Herzen etwas Gutes tun können

Daten
Kopiert!

Februar ist offizieller Monat für die Herzgesundheit und damit ein perfekter Zeitpunkt, uns wieder einmal daran zu erinnern, dem schwer arbeitenden Organ, das für die Liebe steht, auch etwas Liebe und Fürsorge entgegenzubringen. Sich aber wirklich gut um Ihre Pumpe zu kümmern, ist ziemlich schwierig – wo soll man bloß anfangen? Lesen Sie weiter und erfahren Sie, wie einfach es doch für jeden ist, sich die Gesundheit zu Herzen zu nehmen.

Es mag Sie überraschen, aber Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind nach wie vor die häufigste Todesursache, und zwar sowohl in den USA als auch weltweit gesehen. Jedes Jahr sterben 17,5 Millionen Menschen an Herz-Kreislauf-Erkrankungen – das bedeutet, fast jeder Dritte. Dies sind beunruhigende Statistiken, und doch gibt es auch eine gute Seite: Die Ursachen von Herz-Kreislauf-Erkrankungen liegen hauptsächlich in der Lebensweise, also bei Faktoren wie ungesunder Ernährung und mangelnder Bewegung, was bedeutet, dass Herz-Kreislauf-Erkrankungen weitgehend vermeidbar sind. Wenn also Ihr Herz im Moment auch nicht in einem Topzustand ist, gibt es doch Maßnahmen, mit denen Sie diesen Trend umkehren können. Es ist nie zu spät, gesünder zu leben!

Um zu verstehen, wie wir uns am besten um unser Herz kümmern können, haben wir uns die aktuellsten Daten unserer Body Cardio-Waage angesehen, welche die so genannte Pulse Wave Velocity oder Pulswellengeschwindigkeit, auch PWV genannt, misst. Diese Metrik gilt als ein medizinisch anerkannter Indikator für Arterienverhärtung, mit dessen Hilfe Sie den allgemeinen Gesundheitszustand Ihres Herz-Kreislauf-Systems bewerten können. Unsere Body Cardio-Waage nimmt diese Messung bei jedem Wiegen vor und gibt die PWV-Werte auf der Waage und über die Health Mate-App wieder. Bei der Auswertung der Daten haben wir eine Untergruppe von Nutzern identifiziert, die ihre Herzgesundheit in weniger als fünf Monaten ganz erheblich verbessern konnten.

Body Cardio

Body Cardio ermöglicht die Messung der Herzgesundheit dank neuer Kennziffern. Mit der Analyse der gesamten Körperzusam…
Learn More

Wir haben fast 1.000 Nutzer identifiziert, die zwischen August und Dezember 2016 ihre Pulswellengeschwindigkeit um mehr als 10 % verringern konnten. Wir haben die Daten dann einer Tiefenanalyse unterzogen, um festzustellen, wie sich die Personen mit reduzierter PWV von anderen Nutzern der Body Cardio unterscheiden.

Bei Personen, die ihre PWV erfolgreich reduzierten, wurden folgende Faktoren festgestellt:

Häufigeres Wiegen

Personen, die ihre PWV verringerten, maßen ihre Pulswellengeschwindigkeit im Schnitt 25 mal, wohingegen andere Nutzer der Body Cardio durchschnittlich nur 13 Messungen vornahmen.

Mehr Schritte

Personen, die ihre PWV verringerten, gingen 6 % oder etwa 350 Schritte mehr am Tag als andere Nutzer.

Gewichtsabnahme

Personen, die ihre PWV verringerten, verloren zwischen August und Dezember im Schnitt 1,4 % ihres Körpergewichts, während andere Nutzer 2,5 % ihres Körpergewichts zunahmen. Dies ist besonders beeindruckend, weil es sehr schwer sein kann, das Gewicht in den kalten Herbst- und Wintermonaten und über die kulinarisch reichhaltigen Weihnachtstage zu halten, ganz zu schweigen von einer Gewichtsabnahme! Doch diese Nutzer beweisen, dass es tatsächlich möglich ist.

Weitere Faktoren bei Personen, die ihre PWV erfolgreich reduzierten:

Frühere Schlafenszeit

Personen, die ihre PWV verringerten, gingen im Dezember fast 14 Minuten früher schlafen als zu Beginn im August. Hinzu kommt, dass sie im August noch 2 % weniger als andere Nutzer der Body Cardio schliefen, diese Lücke aber bis Dezember schlossen und nun genauso viel Schlaf bekamen wie die anderen Nutzer.

Natürlich nützt es Ihrer Herzgesundheit, wenn Sie sich anstatt eines Steaks für einen Salat entscheiden, doch mit diesen einfachen Tipps legen Sie noch einen Gang zu. Also: Gehen Sie früher schlafen, wiegen Sie sich jeden Morgen und gehen Sie jeden Tag in der Mittagspause ein Stück zu Fuß – die Daten zeigen, dass Ihr Herz Sie dafür lieben wird.

Methodik der Studie

Diese Studie wurde von Withings auf der Grundlage anonymer Daten von mehr als 100.000 Nutzern von Withings Body Cardio-Waagen durchgeführt, von denen 60.000 Aktivitätstracker nutzen und 13.000 ihren Schlaf überwachen. Withings garantiert die Vertraulichkeit persönlicher Daten und schützt die Privatsphäre aller Nutzer. Daher wurden alle für diese Studie verwendeten Daten anonymisiert und zusammengefasst. Datenanalyse von Eva Roitmann

Rachel Glum

Rachel is a copywriter and a fitness enthusiast who enjoys long-distance running, yoga, and strength training. When she isn't editing or exercising, you can find her singing a cappella or cooking healthy vegan meals in her tiny apartment kitchen.
Loading Article...